Gewandung

Es dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass die Robin’s Kids nicht nur eine Bande von Bogenschützen sind (was alleine schon fabelhaft genug wäre), sondern auch dem Mittelalter (11. bis 13. Jahrhundert) fröhnen und sich gerne in Gewandung werfen. Für all jene, die auf dem Gebiet der Gewandungsschneiderei noch nicht den Meistergrad inne haben sollten, dienen die folgenden Zeilen als einfache Hilfe, um sich im Schönholz Forest dem Anlass entsprechend kleiden zu können.

Vorwort zum Thema „Authentisch“

Stellt man Nachforschungen zur mittelalterlichen Gewandung an, kann man dem Marktgeschrei und dem allgemeinen Gemurmel der Gassen und Gossen immer wieder den Begriff “authentisch” entnehmen (oder einfach nur die Abkürzung “A”). Das bezieht sich auf die Kleidungsgewohnheiten der Leute, bei denen es sehr viele unterschiedliche Ausprägungen gibt. Beginnend bei dem “Mittelalterhemd” mit Schnürung – das eigentlich eher ein Piratenhemd ist und mit dem Mittelalter gar nichts zu tun hat – bis hin zur historisch so korrekt wie möglich gehaltenen Darstellung, bei welcher sogar der Stoff selbst hergestellt/gewebt, nach historischem Vorbild pflanzlich gefärbt und die Gewandung per Hand sowie nur mit historisch belegtem Stichmuster genäht wird.

Da wir unseren Schönholz Forest manchmal verlassen, um auf Mittelaltermärkten und anderen Veranstaltungen dem gemeinen Volk den traditionellen Bogensport näher zu bringen und an uns selbst einen gewissen Anspruch stellen, ist dieses Thema für uns nicht unwichtig. Ziel sollte durchaus sein, dem neumodischen Volk eine sehr gute Vorstellung davon geben zu können, wie man als Geächteter unserer Zeit gekleidet wäre. Daher sind unsere Mitglieder bestrebt ihre Gewandung, so gut wie möglich, authentisch aussehen zu lassen.

Kochen und Essbesteck

Auch zu den Essgewohnheiten pflegen wir eine authentische Darstellung. Das bedeutet – keine Plastikflaschen, keine Uhren, keine keine Turnschuhe. Und eben alles, was sichtbar am Körper getragen wird und zur „Neuzeit“ gehört ist bei den Robins Kids verpöhnt. Auf dem Gelände wird das ebenso gehandhabt, wie auf Lagern. Gerade zum Heerbann wird z.B. Wert darauf gelegt auch Brillen, Piercings oder bunt gefärbte Haare zu erstzen bzw. zu verstecken. Bei uns intern sind diese Dinge aber widerum in Ordnung.

Zum Kochen werden gusseiserne Töpfe und Holzlöffel verwendet. Als Essgeschirr haben wir die Wahl zwischen Holz- und Tonschalen, sowie Holzlöffel und geschmiedetes Eisenbesteck. Trinkhörner gehören in die Wikingerzeit und haben im Mittelalter nichts zu suchen…